x 1010390 webBITTER-SÜß BIS ZUR BESINNUNG, 8.12.2018 - Nachlese

Fröhliche, bitter-süße oder gar keine Weihnachtszeit? Das wollte die litbox2 mit zwei unterschiedlichen Geschichten und unserem Publikum zusammen beleuchten. Vor gut besetzten Reihen kam im KIM-Kino zuerst eine sehr berührende Geschichte zu Gehör. 

Heike Stuckert, Schauspielerin und Kulturmanagerin, erzählte von einer Mutter, die ihrer Tochter ein besonders schönes Weihnachten machen will. Sie trägt eine große Bürde: das tote, zweite Kind, zu betrauern. Wie Teresa diesen Verlust bewältigt, ist außergewöhnlich. Ein traditionelles Weihnachtslied, „Oh, Du Fröhliche“, hilft ihr dabei, die eigenen Empfindungen zu explorieren. Der Blick zurück ins Krankenhaus und auf das Sterben ihres Babys – dieser Stoff wurde in höchstem Maß berührend vorgelesen. Ist das eine Geschichte, die zu Weihnachten passt? Das Publikum stimmte weitgehend zu, denn es zeigt, dass das Fest der Liebe auch die nicht vergessen darf, deren Leben bittere Momente durchlaufen. Am Ende gelang es den verwaisten Eltern, dem Hieb des Schicksals einen neuen Blick abzugewinnen: Sie sehen, dass auch andere ihr Baby verloren haben. Dieser Trost ebnet ihnen den Weg zurück in ihre Welt. 

Heike Stuckerts Sprache ist klar und eindringlich, manchmal schonungslos genau, wenn sie den Klinikalltag und den Tod des Kindes schildert. Das löst Emotionen aus, die ihr Thema sehr lebendig werden lassen. „Mir ist wichtig zu zeigen, dass Trauer etwas ganz Individuelles ist, und ich wollte das Tabuthema Tod eines Kindes sichtbar machen“, sagte die Autorin. 

Lesetipp: Im Band „zurückdenken – vorwärtsfühlen, Prosa und Lyrik“, 2018 Pegasus Verein für kreatives Schreiben e.V., wurden zwei Geschichten von Heike Stuckert veröffentlicht. 

Nach der Pause stellte Susanne Grohs v. Reichenbach ihre Erzählung „Zurück an Land“ vor. In dieser geht die verheiratete Simone eine Affäre mit ihrem Schwager ein. Als sie nach einiger Zeit merkt, dass sie wieder „zurück zu ihrem Mann“ will, lässt sie ihr Handy mit einer Nachricht des (in der Nachricht namenlosen) Liebhabers offen sichtbar liegen. Anders als erwartet, stellt ihr Mann sie nicht zur Rede, braust nicht auf, verlangt nicht, dass sie sich entscheidet. Seine Liebe, so begreift sie schließlich, ist umso größer, als er wartet, bis sie voll und ganz aus freien Stücken und innerer Sehnsucht zu ihm zurückkommt. Die berührende Erzählung griff klug das Sich-und-den-anderen-Suchen, das Sich-finden, Sich-sehen auf. Liebe, wird deutlich, ist viel mehr als Verlangen, es ist in den schwierigen Phasen einer Beziehung auch Demut und Vertrauen. Das Thema des Abends, Besinnung, fand in dieser Geschichte somit eine besondere Note. „Man solle nach einem Schlag auf die eine Wange zwar nicht gleich die andere hinhalten, aber ich bin vielleicht ein wenig vom Dalai Lama infiziert, dessen Maßstab die Empathie ist“, positionierte sich die Autorin zum Kern ihrer Geschichte.
Ob sie auch in 2019 einmal Gast der litbox2 sein würde? Hier dürfen wir uns dann auf ihren neuen Roman freuen, der das Thema „Digitalisierung“ in den Mittelpunkt stellt und was dies für die Protagonisten und tatsächlich für uns alle bedeutet.

Wir, die Veranstalter der litbox2, Susanne Grohs v. Reichenbach und Franz Westner, sagen allen Gästen sowie allen Autorinnen und Autoren des Jahres 2018 herzlichen Dank für Ihr Kommen.

Weiter geht’s mit der litbox2 am 9. Februar (im Januar findet keine Veranstaltung statt).
SGvR, FW

Fragen Sie uns

  • Datenschutz u. Bildrechte

    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Dabei richten wir uns beim Umgang mit der DSGVO nach den Vorgaben der LH München. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten ausschließlich für die Veranstaltungen der litbox2 verwendet werden. Wer bereits in unserem Verteiler aufgenommen ist und in Zukunft keine Nachrichten mehr bekommen möchte, sendet uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff: „Keine E-Mail der litbox2 mehr“, Danke. Die litbox2 übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte verlinkter Seiten. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Die Veranstaltungen der litbos2 werden auf Bild und Videofilmen dokumentiert und für die Nachbereitung auf Facebook und dieser Website verwendet. Selbstverständlich respektieren wir, wenn Sie nicht auf Bild und Film abgelichtet sein wollen. Wir bitten Sie in diesem Fall bei Ihrem Besuch den Fotografen darauf hinzuweisen.

     

  • Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG:

    litbox2
    Veranstaltende: Susanne Grohs v. Reichenbach, Franz Westner
    Einsteinstraße 42
    im Kim Kino
    81675 München

    Kontakt:

    E-Mail: kontakt@litbox2.de

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

    Susanne Grohs v. Reichenbach + Franz Westner
    Einsteinstraße 42
    81675 München

    Streitschlichtung

    Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

    Haftung für Inhalte

    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

    Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

    Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht

    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deuts

  • Veranstaltende

    Susanne Grohs- von Reichenbach

    Autorin und Gestalterin von Literaturformaten, Workshops zu kreativem Schreiben.
    Belletristische Veröffentlichungen: Soviel ist sicher. Zwölf Storys, Brighton Verlag®. Zeit genug wäre ja. Zwölf neue Storys, Brighton Verlag®
    Bild: Stefanie Leschkus-Cisotta
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100010935846972

     

    Franz Westner

    Verleger, Inhaber des SALON LiteraturVerlags, Moderator und Event-Manager im Kulturbereich. Ehrenpräsident des Freien Deutschen Autorenverbands
    Belletristische Veröffentlichungen: Tango im Herzen (gemeinsam mit Zoe Schreiber); Jahre der Schuld (gemeinsam mit Zoe Schreiber), beide SALON LiteraturVERLAG.
    https://www.facebook.com/SALONLiteraturVERLAG

  • Was findet statt?

    In der litbox2 können Sie Lesungen und lebendigen Austausch mit Autor*innen und Literaturinteressierten erleben. Es finden auch Lesefeste statt. In der litbox2 können Sie sich aktiv mit Kulturschaffenden vernetzen und Ideen für unser Programm einbringen. Wir freuen uns darauf.  

    Wann? Einmal pro Monat, Beginn 20.00 Uhr, siehe Termine

    Wo? Kulturzentrum, Einsteinstraße 42, 81675 München, in den Räumen des KimKino, Nähe Max-Weber-Platz

    Eintritt? 6 Euro

    Was sonst noch? Sie können bei Getränken Gespräche führen, Interessierte kennenlernen und jede Menge Freunde mitbringen.

    Das aktuelle Programm sowie das Archiv finden Sie auch in den www.literaturseiten-muenchen.de, Suche – Stichwort: “Literaturbox”

    Programmänderungen vorbehalten.

  • Termine

    Weitere Termine:

    08.12. NN

    10.11. NN

    13.10. Himmel. Hölle. Liebe

    14.07. Wer eine Reise tut ...


    09.06. pulse for peace

    12.05. Immer mitten ins Herz! Themenabend Liebe

    14.04.2018: Sinnfragen und virtuelle Welten

    10.3.2018: Lesefest: Allem Anfang wohnt ein Zauber inne



    * Änderungen vorbehalten

  • Kontakt

    So erreichen Sie uns am schnellsten:

    Schreiben Sie uns: kontakt@litbox2.de

    Treffen Sie uns in der litbox2: Kulturzentrum, Einsteinstraße 42, 81675 München, KimKino München, Nähe Max-Weber-Platz (siehe auch Termine).

     

Besuche uns auf Facebook

fb verlinkt

Back to top