Die litbox2 lädt Sie herzlich ein zu  P u l s e  f o r  P e a c e. Was uns bewegt? Die Geister und Zeugen der Vergangenheit senden mahnende Signale und spiegeln sich im zugespitzten Geschehen der heutigen Zeit. Was Sie erwartet?

Ein Ehemann, der aus dem Vietnamkrieg heimkehrt. Eine Gesellschaft, in der Frauen ihre Rechte einfordern. Eine Straße, die SOMME heißt, und Veteranen, die sich treffen. Kann der „pulse for peace“ der neue Meister aus Deutschland werden? Lassen Sie sich mit Autorin Ruth Eder (Prosa) und Autor Gerald Fiebig (Lyrik) von Impulsen für den Frieden erfassen, die heute so aktuell sind wie seit Jahrzehnten nicht.

 6 9 640 web

Wann? Samstag, 9.6.2018, 20.00 Uhr - 21.30 Uhr
Wo? 
Kulturzentrum KiM-Kino, Einsteinstr. 42 (Untergeschoss), U4/U5 Max-Weber-Platz, barrierefreier Zugang.
Eintritt? 6 €. Beim fünften Besuch der litbox ist der Eintritt frei.

Was sonst noch? Bringen Sie gern alle Freunde mit, die mit uns Impulse für den Frieden teilen möchten.

Gerald Fiebig, geb. 1973, lebt in Augsburg. Er ist als Lyriker und Audiokünstler tätig und leitet dort das Kulturhaus abraxas. Dieses Gebäude bildet das Thema der Gedichte in seinem aktuellen Band „nach dem nachkrieg“. Fiebig gab in den 1990ern die Literaturzeitschrift „Zeitriss“ mit heraus und veröffentlichte zwischen 1995 und 2006 acht Gedichtbände. Ab 2006 konzentrierte er sich auf seine klangkünstlerische Arbeit und realisierte Radiostücke, Tonträger und Klanginstallationen. Mit „nach dem nachkrieg“ legt die Kölner parasitenpresse nun Fiebigs ersten Lyrikband in mehr als einem Jahrzehnt vor.

Fiebigs Arbeit wurde mit mehreren Auszeichnungen gewürdigt. Neben dem Preis der Münchner Literaturzeitschrift TORSO erhielt er zweimal den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg in der Sparte Literatur. Ferner war er in der Vorauswahl für den Leonce-und-Lena-Preis und den Dresdner Lyrikpreis.  https://geraldfiebig.wordpress.com

Ruth Eder, eine 68erin durch und durch, ist Schriftstellerin und Journalistin. Sie ging 1968 für Frieden auf die Straße, kämpfte gegen Wasserwerfer und für Frauenrechte. Ho Ho Ho Chi Minh, war damals ihr Klopfzeichen und ist es lange geblieben. Deshalb befasst sich auch ihr aktueller Roman ABGRUND, der zur Frankfurter Buchmesse 2018 im Berliner Verlag „Edition Noack & Block“ erscheint, mit dieser Ära und dem damals in Studentenkreisen heftig bekämpften Vietnamkrieg. Wieder kam der Impuls für das Thema auch bei diesem Buch aus ihrem eigenen Leben. Sie schildert in dem überwiegend fiktionalen Roman die Liebes- und Leidensgeschichte der jungen Deutschen Judith mit dem amerikanischen Kampfhubschrauber-Piloten Don, der schließlich an seinem Vietnamkriegs-Trauma zugrunde geht.

Ruth Eder war lange bei renommierten Münchner Zeitungen und Zeitschriften als Redakteurin tätig, zuletzt als leitende Redakteurin beim Münchner Lifestyle- Magazin „Ambiente“ im Burda-Verlag. Seit Geburt ihrer Tochter ist sie im eigenen Medienbüro bei München tätig. www.ruth-eder.de

Sie haben den Themenabend im Mai verpasst? Eine kurze Rückschau finden Sie hier >>

 

 

Fragen Sie uns

  • Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG:

    litbox2
    Veranstaltende: Susanne Grohs v. Reichenbach, Franz Westner
    Einsteinstraße 42
    im Kim Kino
    81675 München

    Kontakt:

    E-Mail: kontakt@litbox2.de

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

    Susanne Grohs v. Reichenbach + Franz Westner
    Einsteinstraße 42
    81675 München

    Streitschlichtung

    Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

    Haftung für Inhalte

    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

    Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

    Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht

    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deuts

  • Veranstaltende

    Susanne Grohs- von Reichenbach

    Autorin und Gestalterin von Literaturformaten, Workshops zu kreativem Schreiben.
    Belletristische Veröffentlichungen: Soviel ist sicher. Zwölf Storys, Brighton Verlag®. Zeit genug wäre ja. Zwölf neue Storys, Brighton Verlag®
    Bild: Stefanie Leschkus-Cisotta
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100010935846972

     

    Franz Westner

    Verleger, Inhaber des SALON LiteraturVerlags, Moderator und Event-Manager im Kulturbereich. Ehrenpräsident des Freien Deutschen Autorenverbands
    Belletristische Veröffentlichungen: Tango im Herzen (gemeinsam mit Zoe Schreiber); Jahre der Schuld (gemeinsam mit Zoe Schreiber), beide SALON LiteraturVERLAG.
    https://www.facebook.com/SALONLiteraturVERLAG

  • Was findet statt?

    In der litbox2 können Sie Lesungen und lebendigen Austausch mit Autor*innen und Literaturinteressierten erleben. Es finden auch Lesefeste statt. In der litbox2 können Sie sich aktiv mit Kulturschaffenden vernetzen und Ideen für unser Programm einbringen. Wir freuen uns darauf.  

    Wann? Einmal pro Monat, Beginn 20.00 Uhr, siehe Termine

    Wo? Kulturzentrum, Einsteinstraße 42, 81675 München, in den Räumen des KimKino, Nähe Max-Weber-Platz

    Eintritt? 6 Euro

    Was sonst noch? Sie können bei Getränken Gespräche führen, Interessierte kennenlernen und jede Menge Freunde mitbringen.

    Das aktuelle Programm sowie das Archiv finden Sie auch in den www.literaturseiten-muenchen.de, Suche – Stichwort: “Literaturbox”

    Programmänderungen vorbehalten.

  • Termine

    Weitere Termine:


    09.06. pulse for peace

    12.05. Immer mitten ins Herz! Themenabend Liebe

    14.04.2018: Sinnfragen und virtuelle Welten

    10.3.2018: Lesefest: Allem Anfang wohnt ein Zauber inne



    * Änderungen vorbehalten

  • Kontakt

    So erreichen Sie uns am schnellsten:

    Schreiben Sie uns: kontakt@litbox2.de

    Treffen Sie uns in der litbox2: Kulturzentrum, Einsteinstraße 42, 81675 München, KimKino München, Nähe Max-Weber-Platz (siehe auch Termine).

     

Aktuelle Projekte in Facebook

Back to top